Suche

Zukunft Igls

Unabhängige Bürgerinitiative Igls

8.1.2018 Sperre der neuen Patscherkofelbahn Sektion II

Langsam wird es langweilig – jeden Tag das selbe! Geschlossen, geschlossen, geschlossen,….

Ob sich der Markus Weber vom Schutzhaus immer noch freut über die neue Bahn? Früher konnten die Leute mit dem Olex und dann mit dem windsicheren Schlepplift eigentlich fast immer rauffahren! Auch die alte Pendelbahn mußte nicht so oft wegen Windes eingestellt werden, da die Trassenführung sehr klug angelegt worden war.

Jetzt nach 70 Mio. Euro Investitionen ist die Situation schlechter als vorher!

Advertisements

7.1.2018 Patscherkofelbahn Sektion II wegen Wind wieder gesperrt!

Muss man jetzt eigentlich den vollen Tageskartenpreis von 37 € bezahlen, wenn nur ein Teil der Bahn läuft?

Sperre Sektion II 7.1

6. Jänner 2018 – Und schon wieder steht die neue Patscherkofelbahn

Ich war heute vor Ort, um zu sehen wieviele Personen zum Schifahren trotz gesperrter Bahn gekommen sind.
Es waren viele Personen und die Enttäuschung bzw. auch der Zorn der Leute war groß!
Die Patscherkofelbahn mit dieser nicht sehr windstabilen Trasse schafft es derzeit ihre potentiellen Kunden zu vertreiben und nicht zufrieden zu stellen – ein Lehrbeispiel für schlechtes Marketing!

Der kleine Schlepplift wurde bisher noch kein einziges mal für Schifahrer eingeschaltet!

Technischer Defekt: Passagiere saßen in Patscherkofelbahn fest

Rund eine halbe Stunde saßen zwölf Wintersportler am Donnerstag in einer Gondel der Patscherkofelbahn fest. Grund war die Entgleisung einer Kabine.

http://www.tt.com/panorama/unfall/13851584-91/technischer-defekt-passagiere-sa%C3%9Fen-in-patscherkofelbahn-fest.csp

Bahn

Es ist der gewöhnliche Fehler der Menschen, bei gutem Wetter nicht an Sturm zu denken! Die Patscherkofelbahn steht wieder – 3. Jänner 2017

Wieviele Fönttage gibt es in Innsbruck?
Laut einer Diplomarbeit der Uni Innsbruck gibt es durchschnittlich 46 Föntage pro Jahr in Innsbruck.
Geschlossen_3-1-2018

Täglich grüßt das Murmeltier: Wieder ist die neue Bahn wegen Windes gesperrt!

Traurig, aber wahr!

Alle anderen Schigebiete rund um Innsbruck haben heute am 27.12.2017 geöffnet!

Glungezer
Muttereralm
Axamer Lizum
Steinach – BergerAlm
Rangger Köpfel
Nordkettenbahn
Mieders
Elferlifte
Schlick

Wind sperre

Nach 3 Tagen Betrieb heißt es heute AUS!

Achtung! Aufgrund des starken Windes ist die Patscherkofelbahn geschlossen! 26.12.2017, 7:53

Was passiert eigentlich, wenn plötzlich ein starker Wind aufkommt während des Schibetriebes? Die Talabfahrt ist derzeit gesperrt. Wie evakuiert man die Schifahrer vom Berg wenn dieses Ereignis eintritt? Hat sich das jemand im Vorfeld überlegt?

p.s.: Die alte gute Seilbahn und der bereits abgebaute Schlepplift würden heute wahrscheinlich ganz normal in Betrieb sein!

Achtung_Aufgrund des starken Windes ist

Frau Bürgermeisterin Oppitz-Plörer hat einen neuen Titel bekommen: „Christine ohne Verantwortung!“

Diese Schmiererei am neuen Gebäude der Patscherkofelbahn ist natürlich unnötig wie ein Kropf, aber es ist natürlich auch ein Ausdruck der Unzufriedenheit!

Man kann jetzt immer behaupten, das sind nur Einzelne, die gegen dieses Projekt waren, aber man darf nicht vergessen, dass 2/3 der Innsbrucker Bevölkerung diese Bahn so nicht haben wollten!

Talstation mit Schriftzug ChristineNur Schriftzug Christine

Erster Erlebnisbericht Patscherkofel neu

Heute war ich endlich Schifahren im „neuen“ Erholungsgebiet von Innsbruck!

Leider war es eine bittere Erfahrung: Die neue Bahn fährt zwar, aber was nützt dies im Winter, wenn man nur oben die paar Höhenmeter fahren kann. Die Talabfahrt ist gesperrt und so wie es aussieht, dauert das noch eine Weile.
Für 37 Euro – soviel kostet die Tageskarte – bekommt man derzeit sehr wenig geboten.
Ich dachte mir sogar, wenn heute jemand hier extra zum Schifahren von ein bißchen weiter hergefahren ist, der wird ganz sicher nicht mehr in dieses winzige Schigebiet zurück kommen – momentan macht der Patscherkofel eine schlechte Werbung fürs Schifahren!

Die neuen Gebäude passen wirklich wie die Faust aufs Aug in die schöne Landschaft. Sie sind viel zu groß dimensioniert. Was haben sich die Verantwortlichen hier bloß gedacht……?

Man fährt auf der oberen Piste gefühlte 30 Sekunden bis zur Mittelstation, muss dann die Schier abschnallen, fährt wieder mit der Bahn rauf und muss sich wieder die Schi anziehen! Wenn man das mit anderen Schigebieten vergleicht, kommt einem hier das Grausen. Hier hat wohl wieder jemand nicht mitgedacht oder einfach keinen Wert auf Komfort für die Schifahrer gelegt – das ist nicht der heutige Standard fürs Schifahren!

Und leider ist genau das Geschehen, was soviele Personen befürchtet haben: Das Schutzhaus geht neben dieser riesigen Bergstation(derzeit ist dies noch eine große Baustelle) unter und wird verschandelt!

Bergstation_25_12_2017

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑