Suche

Zukunft Igls

Unabhängige Bürgerinitiative Igls

Kategorie

Patscherkofelbahn

Müll ohne Ende am Patscherkofel, Schutz für Igls/Vill

Während das Müllproblem am Patscherkofel noch nicht beseitigt ist, soll oberhalb von Igls für den Ramsbach ein Retentionsbecken gebaut werden.

Weiterlesen unter: http://www.tt.com/politik/landespolitik/12879412-91/m%C3%BCll-ohne-ende-schutz-f%C3%BCr-iglsvill.csp?tab=article

Kofelneubau mit Hürden: Weg ohne Genehmigung gebaut

Peinlich: Für einen Verbindungsweg im Bereich der Bergstation des Pat­scherkofels fehlte die behördliche Genehmigung. Anzeige bei der Behörde.

Den ganzen Artikel findet man hier: http://www.tt.com/politik/landespolitik/12856469-91/kofelneubau-mit-h%C3%BCrden-weg-ohne-genehmigung-gebaut.csp?tab=article

Aktuelles von Innsbrucks Hausberg

Dem Feinspühl-Wohlfühl-Service der Patscherkofelbahn Betriebs GmbH sollten regelmäßig ein paar Fotos der Wirklichkeit gegenübergestellt werden um nicht ganz die Leistungen der Innsbrucker Stadtregierung zu vergessen. Die Bilder sprechen für sich, Lebensraum Hausberg 4.0 dank kämpferischer Grüner Klubobfrau. Bitte schön:

170412-152014_6D
Wer sieht’s? Achja, das Schutzhaus, hinten … da kommt Vorfreude auf die Sommersaison auf. Bergidylle. #MeinPatscherkofel
170412-163853_6D
Ja, die künftige Bergstation gibt größenmäßig schon was her. Bei dem Preis wäre Zurückhaltung aber auch wirklich unangebracht.
170412-164002_6D_PAN
Wir lernen: das versteht man unter nachhaltiger Bespielung des Hausberges. Hier ist das Spielzeug.
170412-164326_6D
Wer fährt noch Schlepplift, wenn man Free-WiFi und einen warmen Popo haben kann?
170412-150559_6D_PAN
Eine Durchlichtungsmaßnahme im vielbeworbenen Zirbenwald. Klimaschutz und Nachhaltigkeit und so.
170412-165421_6D_PAN
Man kann nur rätseln, wieviel zusätzlicher Platzbedarf vor der letzten Umplanung notwendig gewesen wäre…
170412-150618_6D
Schluss mit landschaftsschonender Integration der Bauwerke. Die 75+ Mio. EUR sollen auch gesehen werden. Vom Rathausbalkon und dem Dachgeschossbüro in der Pastorstraße.
170412-150529_6D
Das alte Klumpert im Vordergrund – zu klein, zu kaputt, zu unsichtbar.

Neue Mittelstation Patscherkofel Riesenbaustelle 8.04.2017

Hier entsteht die neue Mittelstation des neuen Patscherkofelliftes. Derzeit ist es eine Riesenbaustelle in der Größe von mindestens einem Fußballfeld. Und das ganze direkt angrenzend an ein Wasserschongebiet!

Und noch ein paar Fotos!

Nicht sehr schön zum Ansehen.
Zugeschüttete Almrosen – darf man geschütze Pflanzen so behandeln?

Zugeschüttete Almrosen_8_04_2017_P1070278

Wunderschöner Blick auf das Schutzhaus:

Blick auf Schutzhütte_8_04_2017

Auschüttungen im Landschaftsschutzgebiet:

Aufschüttungen im Landschaftsschutzgebiet_8_04_2017_P1070282

Baustelle Mittelstation:

Grenze Wasserschongebiet_8_04_2017_P1070269

Fahrverbot für Mountainbikefahrer:

Fahrverbot für MTB_8_04_2017_P1070285

Das Landschaftsschutzgebiet wird weiter belastet!

Der ehemalige Wanderweg ist mittlerweile beinahe fast 6 Meter breit und komplett zusammen gefahren! Aufschüttungen neben demWeg benötigen ebenso wie ein Ausbau des Weges Bewilligungen im Landschaftsschutzgebiet! Gibt es diese?

Wegen den tonnenschweren LKWs musste der Weg jetzt mit Steinen ausgebessert werden.

Was tut man aber mit Wegabschnitten, die im Landschaftsschutzgebiet liegen? Die darf man nicht aufschütten. Diese Wege im Schutzgebiet sind aber noch viel anfälliger auf tonnenschwere LKWs, da es sich bei diesem Gebiet um eine Quellflur handelt.

Bin schon gespannt wie die Projektbetreiber dieses Problem  lösen!

Weg wurde mit Steinen aufgeschüttet_5_04_2017_kleiner

Aufgegatscher Weg_kleiner_5_04_2017

Im Landschaftsschutzgebiet bedürfen Geländeaufschüttungen einer Bewilligung!

Gibt es diese Bewilligung?

Aufschüttung im Landschaftsschutzgebiet_mit Schild_5_04_2017_mit Markierung

Rechnungshof wird das Patscherkofelprojekt überprüfen so wie es aussieht!

GZ 890.004/769-1B2/17
Sehr geehrter Herr Schwan,
Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihr Schreiben und das damit ausgedrückte Interesse an der Arbeit unseres Hauses.

Der Rechnungshof ist als unabhängiges Organ der externen öffentlichen Finanzkontrolle für Bund, Länder und Gemeinden eingerichtet und dazu berufen, den Einsatz öffentlicher Mittel zu überprüfen. Diesem verfassungsrechtlichen Auftrag kommt der Rechnungshof im Rahmen seiner Prüfungstätigkeit nach.
Im Rahmen von Gebarungsüberprüfungen prüft er neben der ziffernmäßigen Richtigkeit und der Übereinstimmung mit den bestehenden Vorschriften, ob die den staatlichen Stellen zur Verfügung gestellten Mittel sparsam, wirtschaftlich und zweckmäßig im Sinn einer nachhaltigen Entwicklung eingesetzt werden. Als oberstes Ziel strebt der Rechnungshof den bestmöglichen Einsatz der öffentlichen Mittel an.
Anregungen aufmerksamer Bürgerinnen und Bürger nehmen wir zusätzlich gerne entgegen und lassen sie in unsere Tätigkeit einfließen. Vor diesem Hintergrund danke ich für Ihre Informationen, die ich der fachlich zuständigen Prüfungsabteilung weitergeleitet habe.
Mit freundlichen Grüßen
i.V. OR Dr. Leopold Mayr

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑