Suche

Zukunft Igls

Unabhängige Bürgerinitiative Igls

Kategorie

Patscherkofelbahn

Wieviel Beton verträgt unser Umwelt?

Wenn man bedenkt, dass die neue Mittelstation direkt neben einem Wasserschongebiet grenzt, muss man sich schon fragen, was sich die Verantwortlichen hier gedacht haben.

Die neue Mittelstation ist RIEISG, unglaublich groß! Das kommt auf den Fotos gar nicht rüber, diese Gigantonomie!

Es reicht wenn die Innsbrucker Stadtregierung unter Frau Oppitz-Plörer in Innsbruck bereits alles zubetoniert – bitte schon doch unsere Natur und Umwelt!

Und eine Frage an die Innsbrucker Grünen: Warum habt ihr hier mitgestimmt?

 

Advertisements

Letzte Fahrt der Patscherkofelbahn: Abschied von einer alten Dame

„Letzte Fahrt“ hieß es am Sonntag für die altehrwürdige Pendelbahn auf den Patscherkofel. Viele ließen daher Erinnerungen hochleben und schwebten mit der fast 90-jährigen Dame noch einmal auf den Innsbrucker Hausberg.

mehr dazu unter: http://www.tt.com/panorama/gesellschaft/13584516-91/letzte-fahrt-der-patscherkofelbahn-abschied-von-einer-alten-dame.csp?tab=article

Bilderrätsel: Wer findet das Schutzhaus?

Und? Fündig geworden?

Patscherkofel Bergstation

Schäden im Landschaftsschutzgebiet Patscherkofel verursacht durch den Baustellenverkehr!

Auch wenn es oft nicht so tragisch aussieht, es ist ein Schutzgebiet und es gilt dieses zu erhalten und nicht zu zerstören!
Es ist Pflicht der Behörde hier einzuschreiten, wenn Schäden verursacht werden.
Was unternimmt hier der Schutzbeauftragte?

Negativer Bescheid! Was passiert jetzt?

 
Es gibt einen negativen Bescheid der Wildbachverbauung vom Land Tirol bezueglich der Einleitung des Wassers in den Igler Ramsbach im Rahmen des Patscherkofelprojektes. Das ist kein Geruecht, sondern Tatsache. Hier kann man den ganzen Bescheid nachlesen:
https://www.buergerinitiativen-innsbruck.at/patscherkofelbahn/

Ist jetzt Feuer am Dach? Wer ruft jetzt wohl wen aller an?
Jeder, der jetzt nur versucht hier gegen diesen negativen Bescheid zu intervenieren, nimmt das Risiko auf sich, der Bevölkerung zu schaden. Wozu gibt es denn Experten?

Warum passiert das erst jetzt? Wer ist der oder die Verantwortliche?

Wer zahlt die womöglichen Mehrkosten?

 

Baustellenbereiche Tal-, Mittel- und Bergstation 13.06.2017

Riesige Baustellen beherrschen derzeit den Patscherkofel!

Wunderschöne Bilder beim Wandern auf dem Kofel – Kapitel „Fahrzeuge“

Ein gutes Gefühl kommt derzeit nicht auf, wenn man auf den Patscherkofel wandern geht. LKW Fetischisten bekommen dafür feinste Ware präsentiert!

Kofel-Bergstation: Stadt Innsbruck legt Streit mit Alpenverein bei

Gegen eine Zahlung von 350.000 Euro gibt die Alpenvereinssektion Touristenklub Innsbruck ihren Widerstand gegen die Bergstation der neuen Patscherkofelbahn auf. Die Einigung mit der Stadt wurde am Donnerstag paktiert.

Mehr dazu lesen unter: http://www.tt.com/politik/landespolitik/13133518-91/kofel-bergstation-stadt-innsbruck-legt-streit-mit-alpenverein-bei.csp

Patscherkofel-Initiative: Der (kleine) Protest überwog

Die wenigen, die gestern dem Ruf zur Abstimmung folgten, hatten nicht so sehr die Verlegung der Bergstation als vielmehr den Protest gegen die neue Patscherkofelbahn und die Stadtregierung im Sinn.

Mehr lesen unter:

http://www.tt.com/politik/landespolitik/13087636-91/patscherkofel-initiative-der-kleine-protest-%C3%BCberwog.csp

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑